Mezzanine-Kapital

INFINMENT GmbH

Mezzanine-Kapital

Mezzanine-Kapital als Eigenkapital

Damit den Kapitalgebern keine Stimmrechte gewährt werden, besteht die Möglichkeit, Mezzanine-Kapital in Form von Genussrechten, wertpapierverbrieften Genussscheinen oder stillen Beteiligungen dem Unternehmen zur Verfügung zu stellen. So kann dem Unternehmen wirtschaftliches oder bilanzielles Eigenkapital zugeführt werden und die Geldgeber erhalten nicht, wie die echten Gesellschafter, Stimmechte.

Mezzanine-Kapital als Fremdkapital oder Mischform
In Form von Gesellschafterdarlehen oder ähnlichen Finanzmitteln besitzt Mezzanine-Kapital hingegen Fremdkapitalcharakter und muss meistens als bilanzielle Verbindlichkeit erfasst werden. Darüber hinaus gibt es hybride Formen, bei denen das verfügbare Kapital sowohl in bilanziellem Eigenkapitalanteil als auch im Fremdkapitalanteil eingegliedert wird.

Die Stille Beteiligung
Das Kapital wird Ihnen in Form einer stillen Beteiligung zur Verfügung gestellt. Die Mittel sind nicht zweckgebunden und stehen Ihrem Unternehmen frei zur Verfügung. Ein gemeinsames Ver­ständnis über die weitere strategische Entwicklung ist jedoch erforderlich. Die Stimm­rechte bleiben bei dieser Form der Beteiligung dem unternehmen erhalten. Vorgesehen ist eine Laufzeit von bis zu fünf Jahren, in Ausnahmefällen auch bis zu 8 Jahren.
Die Konditionen werden fest vereinbart, aber auch in Abhängigkeit der Ertragskraft der Mandanten gestaltet.

Eigenkapitalqualitäten
Das Mezzanine-Kapital kann eigenkapitalähnlich (sog. Equity Mezzanine) in Form von Genussrechten, wertpapierverbrieften Genussscheinen, stillen Beteiligungen oder ähnlichen Ausgestaltungen gegeben werden.
Durch die Zuführung des wirtschaftlichen oder bilanziellen Eigenkapitals wird die Eigenkapitalbasis des Unternehmens gestärkt ohne Verwässerung der Gesellschafter. Das Mezzanine-Kapital kann auch Fremdkapitalcharakter besitzen (sog. Debt Mezzanine) und in Form von nachrangigen, partiarischen Darlehen oder Gesellschafterdarlehen ausgestaltet werden.
Dass Mezzanine-Kapital eigen- oder fremdkapitalähnlich ausgestaltet werden kann, wirkt sich auch bei der Klassifizierung der Mezzanine Finanzierungsformen hinsichtlich Risiko und Rendite aus.



Grundsätze

  • Extrem flexible Ausgestaltung mit EK- oder FK-Charakter
  • Im Insolvenzfall nachrangig gegenüber sonstigen Gläubigern
  • Tilgung/ Rückzahlung nach 5-8 Jahren
  • Steuerliche Abzugsfähigkeit der Mezzanine-Vergütung i.d.R. gegeben


UNTERNEHMENSSPEZIFISCHE INVESTITIONSKRITERIEN

Quantitative Investitionskriterien
  • Umsatz ab rund 1 Mio.
  • Eigenkapitalquote positiv, in Sonderfällen auch negativ möglich
  • Der „einfache Cash-Flow“ des Unternehmens muss im letzten abgeschlossenen Wirtschaftsjahr oder in den letzten Monaten kumuliert positiv sein
  • Ausreichende Kapitaldienstfähigkeit
  • min. 1-jährige Unternehmenshistorie
  • Finanzierungsvolumen 0,5 – 30 Mio.

Qualitative Investitionskriterien
  • Tragfähiges Geschäftsmodell, klare Unternehmensstrategie, nachhaltig positive Entwicklungsperspektive und marktfähige Produkte in stabilen Märkten
  • Überzeugendes Management, Qualität und Kontinuität in der Geschäftsführung
  • Geprüfte Jahresabschlüsse der letzten drei Geschäftsjahre
  • Eine Planung für 3 – 5 Jahre inkl. Liquiditätsplanung

Finanzierungsanlässe
  • Stärkung der Eigenkapitalquote
  • Klassische Wachstumsfinanzierung
  • Projektfinanzierung
  • Akquisitionsfinanzierung
  • Nachfolgelösungen
  • Management-Buy-Out Finanzierung


Erklärung Mezzanine Kapital
Als Mezzanine-Kapital bezeichnet man hybride Finanzinstrumente wie zum Beispiel stille Beteiligungen, Genussrechte oder partiarische Darlehen, um einige zu nennen. Sie sind zwischen Eigenkapital und Fremdkapital einzuordnen und vereinen Merkmale beider Kapitalformen.

Mezzanine-Kapital ist eine hybride Finanzierungsform, welche Elemente des Eigen- als auch des Fremdkapitals enthalten kann. Durch eine flexible Ausgestaltung der Eigen- und Fremdkapitalaspekte kann Mezzanine-Kapital im Falle einer Insolvenz zwar nachrangig gegenüber Gläubigern bedient werden jedoch vorrangig gegenüber Eigenkapitalgebern oder Gesellschaftern. In der Regel ist die Vergütung des Mezzanine-Kapitals steuerlich Abzugsfähig.

Mezzanine-Kapital kann einem Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, ohne dass Stimmrechte abgegeben werden müssen. Mezzanine-Kapital wird meist nur für eine bestimmte Zeitspanne zur Verfügung gestellt und muss anschließend wieder zurück gezahlt werden.

Mit Mezzanine-Kapital lässt sich Kapital z.B. für die Wachstumsfinanzierung beschaffen ohne sich von Banken Abhängig zu machen. Doch sind die Kosten in der Regel höher als bei einem klassischen Bankdarlehen.
Vorteile
  • Steuerrechtliche wie Fremdkapital behandelt
  • Bilanziell als Eigenkapital ausweisbar (Ratingverbesserung)
  • Keine Anteilsverwässerung der Gesellschafter
  • Keine Sicherheiten erforderlich
  • Gestaltungsfähige Verzinsung
  • Keine Mitsprache der Kapitalgeber
  • Langfristige Mittel
  • Individuelle Vertragsgestaltung möglich

Nachteile
  • Höhere Zinsen als Fremdkapital
  • Rückzahlungsverpflichtung
  • Stabile Cash Flows Vorausgesetzt
  • Informationspflicht ggü. Kapitalgeber


Für mehr informationen oder direkten Kontakt zu einem Ansprechpartner nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

0
Transaktionen >
0
Partner >
0
Transaktionsvolumen in Mio € >

Ausgewählte Kunden

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: DATENSCHUTZ. Zustimmen und schließen: